Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.
link
link
Aktuelles Aktuelles
link
Der Verein Der Verein
link
Die Synagoge Die Synagoge
link
Kooperationspartner Kooperationspar...
link
Links Links
link
Mediothek Mediothek
link
link Mitgliederbrief...
Pressespiegel Pressespiegel
link
Stolpersteine Stolpersteine
link
Wilhelm Hammann Wilhelm Hammann
link
Wissenschaftl. Arbeit Wissenschaftl. ...
link
zurück || Mitgliederbriefe
DateitypMitgliederbrief 2011/3 Seite drucken zurück zur vorherigen Seite
 || Nr.367 || Datum: 11:24:18 31.12.2011 ||

Mitgliederbrief Dezember 2011/ Januar 2012

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des Fördervereins jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.,

zum Jahresende 2011 bzw. zum Jahresbeginn 2012 wenden wir uns noch einmal an Sie, um  auf Termine  im Jahr 2012 aufmerksam zu machen.

In der Anlage finden Sie eine Ausschreibung für eine Studienfahrt nach Berlin.

Wir dürfen Sie bitten, sich bald anzumelden, weil wir an vertragliche Regelungen mit einem Reisebüro, der Bahn und dem Hotel gebunden sind.

Ihre Anmeldung sollte bis zum 31. Januar 2012 bei folgender Adresse angekommen sein:

Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.

c/o Walter Ullrich

Fichtestr. 18, 64347 Griesheim

Fax: 06155 / 665839

E-Mail: suw-ullrich@onlinehome.de

 

Außerdem weisen wir Sie auf unsere Veranstaltung am 27. Januar 2012 - dem Schoa Gedenktag -hin, den wir seit seiner Ausrufung jedes Jahr mit einer alternativen Form des Gedenkens begehen.

In diesem Jahr zeigen wir den Film: „Zug des Lebens“               

Die Veranstaltung beginnt am 27. Januar um 19:30 Uhr in der ehemaligen Synagoge Riedstadt/ Erfelden, Neugasse 43.

Wir laden Sie herzlich ein zum Film und zum anschließenden Gespräch.

Eine weitere Veranstaltung ist dann am 21. März 2012 um 18 Uhr.

Die Gedenkstunde auf dem Kornsand  ist schon eine langjährige Tradition.

Gerade in diesen Tagen und Wochen, wo es um rechtsradikalen Terror eine breit angelegte Diskussion gibt und wo klar wird, dass die Worte von Bertolt Brecht, die auf dem Gedenkstein stehen, an Aktualität nichts verloren haben. Es gilt für uns Demokraten am 21.03.2012 um 18 Uhr auf dem Kornsand ein Zeichen zu setzen.

Wir werden schließlich auch im Jahr 2012 unsere Reihe „70 Jahre danach“ fortsetzen.

Am 23. Februar um 19:30 Uhr ist die Wannseekonferenz , die Planung des europäischen Mordprogramms der Nationalsozialisten das Thema.

Am 12.06.2012 um 19:30 Uhr sind die  Todes- und Vernichtungslager in Osteuropa das Thema – Was geschah „im Osten“.

Im Herbst wird die Reihe fortgesetzt.  Die Themen werden voraussichtlich zum einen

 „Widerstand war möglich“ sein und die Tagebücher von Friedrich Kellner

„Vernebelt, verdunkelt sind alle Hirne“ sein.

Darauf weisen wir in unserem nächsten Mitgliederbrief noch einmal gesondert hin.

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit und ein frohes neues Jahr.

Mit freundlichem Gruß

Walter Ullrich

1. Vorsitzender  

-----------------------------------------------------------------

Wenn Sie an unsere Studienreise nach Berlin teilnehmen möchten, dann

melden Sie sich bitte umgehend an. Wir sind an Terminabsprachen gebunden.

 
                           

Anlage

 

Studienreise vom 11.-15.04.2012 nach Berlin

Unsere Anreise beginnt in Darmstadt / Frankfurt am 11.04.2012 gegen 08:00 Uhr.

Wir werden um ca. 12:30 Uhr in Berlin sein.

Am Donnerstag, den 12.04.2012 beginnt unser gemeinsames Programm um 09:30 Uhr mit einem Stadtrundgang: „Keine jüdische Schweiz“, jüdische Sozialgeschichte im bayrischen Viertel 1900 bis heute – und geht dann nach dem Mittagessen weiter mit einer moderierten Busrundfahrt zu

„Orten des Erinnerns“ – Spuren des NS-Terrors im Berliner Südwesten, einem Besuch der Gedenkstätte „Haus der Wannseekonferenz“ und schließlich eine Führung durch die

Liebermann-Villa.

Der Abend ist, wie alle Abende, zur freien Verfügung und kann ganz individuell gestaltet werden.

Wir verweisen Sie auch auf das Internet und die dortigen Möglichkeiten sich Theaterkarten oder für andere Veranstaltungen entsprechende Karten zu besorgen. Wir empfehlen ihnen schon von hier aus Karten zu bestellen.

Am Freitag um 10:00 Uhr findet ein Stadtrundgang „Wege durch das jüdische Berlin“ statt und am Nachmittag nach der Mittagspause, eine Führung durch die Neue Synagoge mit dem Angebot eines Gesprächs zur aktuellen Situation der jüdischen Gemeinde.

Am Samstag den 14. April um 10 Uhr führt uns ein Stadtrundgang ins „rote Wedding“. Es geht um die Sozialgeschichte eines Berliner Industrie- und Arbeiterbezirkes.

Der Samstagnachmittag und der Sonntagvormittag sind zur freien Verfügung.

Die Rückfahrt mit der deutschen Bahn startet um 13:34 Uhr von Berlin aus und wir sind gegen 18/18:30 Uhr wieder in Frankfurt / Darmstadt.

Sollten Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich gerne an mich: Walter Ullrich

Telefon: 06155 / 665838 oder E-Mail: suw-ullrich@onlinehome.de.

Der Reisepreis beträgt 450,00 €.  Darin sind enthalten die Bahnfahrt 2. Klasse, die 4 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel und alle Führungen.

 

 


 
| Autor: Jürgen Hedderich |
nächser Artikel...
..anzeigen Mitgliederbrief 2011/2

Mitgliederbrief 2 / August 2011

lesen Sie auch...
29.04.12: Rundg...
Bilder vom Rundgang Jüdischer Friedhof Groß-Gerau am 29.04.2012 ...
27. Jan. 2014 -...
Gedenkveranstaltung am Montag, 27. Januar 2014 um 17.30 Uhr beim Gedenkstein der VVN in Groß-Gerau ...
28.01.15: KUBA ...
KUBA Mörfelden lädt ein : Buchpräsentation mit der Herausgeberin Dr. Florence Hervé und Hermann Unte ...
04.02.2015: 9 S...

Pressebericht im Groß-Gerauer Echo vom 11.12.2014 ...
2.+3. Stolperst...
Pressebericht im Groß-Gerauer Echo vom 24.08.13 ...
16.04.16: Jüdis...

Jüdische Spuren - Rundgang durch das alte Walldorf : Samstag, 16. April 2016 , 15.oo - 16.30 Uhr ...

 

 
Copyright © 2002 Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.