Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.
link
link
Aktuelles Aktuelles
link
link Der Verein
Mitgliedschaft Mitgliedschaft
Protokolle Protokolle
Satzung Satzung
Die Synagoge Die Synagoge
link
Kooperationspartner Kooperationspar...
link
Links Links
link
Mediothek Mediothek
link
Mitgliederbriefe Mitgliederbrief...
link
Pressespiegel Pressespiegel
link
Stolpersteine Stolpersteine
link
Wilhelm Hammann Wilhelm Hammann
link
Wissenschaftl. Arbeit Wissenschaftl. ...
link
zurück || Der Verein || Protokolle
DateitypMitgliederversammlung 09.04.2013 Seite drucken zurück zur vorherigen Seite
 || Nr.480 || Datum: 20:30:13 30.04.2013 ||

Protokoll der Jahreshauptversammlung des FV Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V. in der Cafeteria der KVHS, Schloß Dornberg, 64521 Groß-Gerau am Dienstag, dem 9. April 2013 um 19:00 Uhr.

 

1) Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende Walter Ullrich eröffnet um 19:04 Uhr die Versammlung und begrüßt die Anwesenden (siehe beigefügte Anwesenheitsliste).  Er stellt ferner fest, dass mit Schreiben vom 20. März 2013 form- und fristgerecht eingeladen worden ist. Leider müsse der  unter TOP 12)  Verschiedenes vorgesehene Vortrag von Frau Heidemarie Seidel zum Stand der Aufarbeitung der „Euthanasie“ während der NS-Zeit im Kreis Groß-Gerau entfallen,  da bei ihr noch eine Ansteckungsgefahr für Scharlach bestehe.

2) Feststellung der endgültigen Tagesordnung

Gegen die mit der Einladung vorgelegte Tagesordnung bestehen keine Einwände.

3)     Jahresbericht des Vorstands für das Jahr 2012

Der Vorsitzende beginnt mit einem Zitat aus dem Tagebuch von Friedrich Kellner zum 13.03.1943: „Deutschland ist ein Narrenhaus.“

Sodann berichtet Walter Ullrich über die Arbeitsschwerpunkte des Vorstands im abgelaufenen Jahr. Es waren insbesondere die beiden Vortragsreihen „70 Jahre danach“ als Abendveranstaltung und „80 Jahre danach“ als Sonntagsmatinee (siehe bereits veröffentlichte Flyer). Leider war der Zuspruch gering, jedoch der Erkenntnisgewinn, besonders für den Referenten bedeutend. So entziehe sich die Bücherverbrennung unserer heutigen Vorstellungskraft.

Sodann berichtet der Vorsitzende über die erfolgreiche Entwicklung des Stolperstein-Projekts im Kreis Groß-Gerau. Besonders erfreue ihn, dass nunmehr zumindest für die fünf Ermordeten aus Nierstein (Kornsandmorde März 1945) vom Heimat- und Geschichtsverein Stolpersteine verlegt würden.

Über seine intensiven Kontakte zu ehemaligen jüdischen Bürgern und ihren Familien aus dem Kreis berichtet ausführlich der 2. Vorsitzende Ulf Kluck. Über den Austausch von E-Mails hinaus seien Besucher zu betreuen und bei der Spurensuche nach ihren Angehörigen zu unterstützen.  In diesem Zusammenhang ergibt sich eine lebhafte Diskussion zu den beiden neuen, kindgerechten Büchern der amerikanischen Autorin Fern Schumer Chapman, Tochter von Edith Westerfeld aus Stockstadt, deren deutsche Übersetzung von Christa Mager, Ulrich Trumphold und Folkmar Schirmer in Redebeiträgen für den Schulunterricht gefordert wurde. Das Erscheinen des Buchs „Mutterland“ hatte der FV finanziell unterstützt.

4)     Finanzbericht des Kassierers für das Jahr 2012

Der Kassierer Jürgen Hedderich trägt den Finanzbericht 2012 detailliert mit den Ausgaben ( ##,##€) und Einnahmen (##,##€) vor. Es verbleibt ein Überschuss von ##,##€.

5) Bericht der Kassenprüfer

Für die Kassenprüfer berichtet Friedrich Hasenzahl über  die gemeinsam mit Ulrich Trumpold vorgenommene Kassenprüfung, die keine Beanstandungen ergeben habe. Er beantragt die Entlastung des Kassierers und des Vorstandes.

6) Aussprache und Diskussion zu den Berichten

In Fortsetzung zu der geschilderten Diskussion zu den Büchern von Frau Chapman: „Is it night or day?“ und „Like a twin“ bietet Folkmar Schirmer eine Anfrage auf finanzielle Unterstützung bei der Stiftung Alte Synagoge Rüsselsheim an. Ihm werden hierzu Unterlagen von Christa Mager zugesagt.

7) Antrag auf Entlastung des Kassierers und des Vorstands

Die Entlastung erfolgt einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen.

8) Wahl eines Wahlleiters für die Vorstandswahlen

Die Wahl eines Wahlleiters wird von den Anwesenden für entbehrlich gehalten.

9) Wahl des geschäftsführenden Vorstandes:

Der Vorsitzende erklärt, dass die bisherige Geschäftsführerin Ulrike Süß aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben könne und für dieses Amt der bisherige Beisitzer Hans-Jürgen Vorndran vorgeschlagen werde. Die übrigen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands seien bereit erneut zu kandidieren. Weitere Vorschläge wurden von den Anwesenden nicht gemacht. Dem Vorschlag en bloc abzustimmen wurde nicht widersprochen. Es wurden einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen gewählt:

a)     1. Vorsitzender: Walter Ullrich

b)     2. Vorsitzender: Ulf Kluck

c)      Geschäftsführer: Hans-Jürgen Vorndran

d)     Kassierer: Jürgen Hedderich

10) Wahl von bis zu fünf Beisitzer/innen

Für den ausgeschiedenen Beisitzer wird Christa Mager, Stockstadt, vorgeschlagen. Die bisherigen Beisitzer stehen für eine Wiederwahl zur Verfügung. Weitere Vorschläge werden nicht gemacht. Es werden en bloc einstimmig ohne Gegenstimmen bei einer Enthaltung gewählt:

Folkmar Schirmer, Elke Jurischka-Leimbach und Christa Mager.

11) Wahl eines Kassenprüfers (im 2-Jahreswechsel scheidet ein Kassenprüfer aus)

Für den ausgeschiedenen Kassenprüfer Friedrich Hasenzahl wird Gerhard Wicht vorgeschlagen und per Akklamation gewählt.

12) Verschiedenes

Vorsitzender Walter Ullrich liest eine Passage aus dem neuen Buch von Götz Aly ( Die

Belasteten ) zur „Euthanasie“ (T 4 Aktion) vor und zitiert die Feststellung „Großverbrechen mitten im Volk sind möglich“.

Die Veranstaltung wird um 20:30 Uhr geschlossen.

F.d.R.                                                            

Hans-Jürgen Vorndran                                          Walter Ullrich

Schriftführer                                                           1. Vorsitzender  


 
| Autor: Jürgen Hedderich |
nächser Artikel...
..anzeigen Einladung Mitgliederversammlung 09.04.2013

Einladung Mitgliederversammlung 09.04.2013 ab 19.00 Uhr in der Cafeteria der KVHS, Schloß Dornberg, 64521 Groß-Gerau

lesen Sie auch...
Gerauer Rundbli...

Präsentation unseres Vereins im Gerauer Rundblick vom 06.03.2013 - Teil 1 ...
Fotoausstellung...
Pressebericht im Groß-Gerauer Echo vom 11.02.2011 über die Fotoausstellung des Fotoclubs Mörfelden-W ...
27. Jan. 2014 -...
Gedenkveranstaltung am Montag, 27. Januar 2014 um 17.30 Uhr beim Gedenkstein der VVN in Groß-Gerau ...
Buchvorstellung...
Presseartikel vom 25.11.2009 Groß-Gerauer Echo \"Steine gegen das Vergessen - Stolpersteine in Mör ...
10.04.2011: Bes...
EINLADUNG: Spurensuche auf dem jüdischen Friedhof in Groß-Gerau am 10.04.2011 um 15.oo Uhr ...
Spurensuche auf...

Presseankündigung SüWo vom 30.04.2013 ...

 

 
Copyright © 2002 Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.