Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.
link
link
Aktuelles Aktuelles
link
Der Verein Der Verein
link
Die Synagoge Die Synagoge
link
Kooperationspartner Kooperationspar...
link
Links Links
link
Mediothek Mediothek
link
link Mitgliederbrief...
Pressespiegel Pressespiegel
link
Stolpersteine Stolpersteine
link
Wilhelm Hammann Wilhelm Hammann
link
Wissenschaftl. Arbeit Wissenschaftl. ...
link
zurück || Mitgliederbriefe
DateitypMitgliederbrief Februar 2014 Seite drucken zurück zur vorherigen Seite
 || Nr.551 || Datum: 17:03:54 31.03.2014 ||
                                                                   Februar 2014 / hjv

Mitgliederrundbrief – 1. Halbjahr 2014

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer

des FV jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau,

über den guten Zuspruch zu unserer Jubiläumsveranstaltung am 9. Februar 2014 im Georg-Büchner-Saal des Landratsamtes haben wir uns gefreut. Die Festansprache von Herrn Daniel Neumann, Geschäftsführer des Landesverbandes der jüdischen Gemeinden in Hessen, fügen wir aufgrund des gezeigten Interesses bei.

Heute möchten wir Sie insbesondere zu unserer 25. Mitgliederversammlung des Fördervereins am 25. März 2014 um 18:00 Uhr in die ehemalige Synagoge in Erfelden einladen (siehe gesonderte Anlage). Im Anschluss an die Versammlung wird Walter Ullrich seine Vortragsreihe 70 Jahre danach mit dem Thema „Kriegsverbrechen in Südosteuropa“ fortsetzen. Am 6. Mai 2014 um 19:00 Uhr folgt ein weiterer Vortrag „Das letzte Jahr des II. Weltkriegs in Europa“ in der ehemaligen Synagoge. Die Vortragsreihe wird im zweiten Halbjahr fortgeführt. Hierzu erhalten Sie noch rechtzeitige Informationen.

In unserem Jubiläumsjahr möchten wir Sie bereits jetzt auf einige weitere Veranstaltungen aufmerksam machen und Sie zur Teilnahme einladen:

Die Kornsand-Gedenkstunde findet am 21. März 2014 um 18:00 Uhr statt. Es spricht Herr Hans-Peter Hexemer, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Nierstein.

Pfarrer Jochen Mühl führt mit seinen Konfirmanden am 1. April 2014 um 17:30 Uhr in der Farmstraße 24 in Walldorf eine Stolperstein-Reinigungsaktion in Erinnerung an den NS-Boykott 1933 von jüdischen Unternehmen durch. In dem Haus wohnte der getaufte Jude Dr. Otto Ortweiler mit seiner Ehefrau Dr. med. Therese Ortweiler, die dort ihre Praxis hatte.

Der Tag der offenen Tür der ehemaligen Synagoge in Riedstadt-Erfelden findet am 18. Mai 2014 von 10 bis 18:00 Uhr statt. Vorstandsmitglieder stehen zu Gesprächen bereit. Am gleichen Tag findet auch die Veranstaltung „Der Kreis rollt“ durch Erfelden statt.

Am Sonntag, dem 13. Juli 2014 um 15:00 Uhr bieten wir eine Führung auf dem Jüdischen Friedhof in Groß-Gerau, Theodor-Heuss-Straße neben dem Schwimmbad, mit unserem Vorstandsmitglied Ulf Kluck an.

Die Neue Synagoge Mainz wollen wir am Sonntag, dem 7. September 2014 besuchen. Wir haben eine Führung mit ca. 15 Teilnehmern für 11:00 Uhr vereinbart. Teilnehmer melden sich bitte unter hans-juergen.vorndran@web.de verbindlich an.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Ihr

Walter Ullrich, 1. Vorsitzender

 


 
| Autor: Jürgen Hedderich |
nächser Artikel...
..anzeigen Mitgliederbrief Oktober 2013

Mitgliederbrief Oktober 2013

lesen Sie auch...
Hinweis: Ausste...

NS-\"Euthanasie\" - Wanderausstellung des Museums Korbach wird im Museum Mörfelden gezeigt ...
23.02.2012: Vor...
EINLADUNG für Donnerstag, 23.02.2012 ab 19.30 Uhr in der ehem. Synagoge Riedstadt-Erfelden ...
Neuer Info-Fold...

Neuer Info-Folder über unseren Verein ...
Heidi Förster d...

Pressebericht im Groß-Gerauer Echo vom 26.01.2013 ...
Im Spiegel der ...
Frankfurter Rundschau berichtet über die Veranstaltung am 1. April zum Thema Stolpersteine in Mörfel ...
Unser Angebot

Was bietet der Verein an ? ...


 

 
Copyright © 2002 Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.