Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Shoah – Gedenktag 27. Jan. 2022

Januar 27

Am 27. Januar 1945 wurde Auschwitz von der Roten Armee befreit.

Für die meisten Sinti und Roma kam die Befreiung zu spät.

Ein halbes Jahr zuvor war das „Zigeunerlager“ in Auschwitz „liquidiert“ worden.

Tausende Männer, Frauen, Kinder und Alte wurden im Gas ermordet.

Von den Leidensgeschichten und Ereignissen in den Jahren vor der Mordaktion

und von der Nachgeschichte ist zu reden.

Der Titel des Vortrages lautet:

Der Mord an den Sinti und Roma und die nationalsozialistische Volksgemeinschaft

 

Bedingt durch die Entwicklung der Covid 19 Pandemie können wir auch

in diesem Jahr keine Präsenzveranstaltung in der Synagoge Erfelden anbieten.

Stattdessen wird der Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.

ein digitales Angebot  ins Netz stellen.

 

Der Vortrag von Walter Ullrich, Vorsitzender des Vereins,  wird ab 26. Januar 2022 abrufbar sein

unter dem Link :  https://youtu.be/WtkWocU2SB4

Details

Datum:
Januar 27
Webseite:
https://youtu.be/WtkWocU2SB4