Israel

Den Namen “Israel” erhielt Jakob vom Engel des HErrn, nachdem Jakob ihn im Kampf besiegt hatte. Damit wurde aus dem “Überlister”, so die Deutung des Namens Jakob, Israel, der “Gotteskämpfer”, bzw. “Gott streitet” (l.Mose 32). Die Bezeichnung “Israel” ging auf das Volk von Jakobs Nachkommen über. Unter dem Begriff “Israel” oder “Kinder Israel” wird anfänglich das Volk der zwölf Stämme zusammengefasst. Später spalteten sich zehn Stämme von dem Zwei-Stämme-Reich Juda ab, behielten aber den Namen Israel bei. Das älteste bis Heute erhalte^ ne Dokument, das den Namen “Israel” beinhaltet, ist die ägyptische Mernepta-Stele aus dem Jahre 1220 vor Chr. In der Diaspora nach 70 n. Chr. wurde aus dem bis dahin politisch-nationalen Begriff Israel, neben der Bezeich­nung “Juda” oder “Juden”, die Bezeichnung einer Religionszugehörigkeit “Israeliten”. Der 1948 gegründete Judenstaat erhielt den Namen “Israel”. Um eine Verwechslung zwischen Staatsangehörigkeit und Religions­zugehörigkeit auszuschalten, nennen sich die Bürger Israels nicht Israeliten, sondern Israelis. Das Land heißt “Eretz-Israel”, weil es von Gott dem Volk Israel zuge­schworen wurde.