27.01.15:6. Stolpersteinverlegung in Rüsselsheim

Einladung

zur

  1. Stolpersteinverlegung
    in Rüsselsheim
    am Dienstag, dem 27.1.2015

 

Um 11 Uhr wird vor dem alten Opel Hauptportal

ein Stolperstein für
Izaak de Hartog

verlegt, der aus den Niederlanden 1943 zu Opel zur Zwangsarbeit verschleppt wurde. Von dort ist er im gleichen Jahr nach Pleskau deportiert und in Riga ermordet worden.

Es sprechen:

  • Oberbürgermeister Patrick Burghardt
  • Angehörige von Izaak de Hartog
  • Andrea Neugebauer, Goethe-Universität, Frankfurt
  • Joachim Koschnicke, Adam Opel AG

Musik: Kantor Daniel Kempin

 

Um ca. 12:30 Uhr wird in der Mainstraße 13
ein Stolperstein für
Adam Helker

verlegt, der 1937 als Mitglied der KPD wegen “Vorbereitung zum Hochverrat” verhaftet wurde und den Krieg überlebte – er hat damals als Arbeiter bei Opel gearbeitet. Nach dem Krieg arbeitete und wohnte er bis zu seinem Tod im Jahre 1977 als selbständiger Handwerker in der Böllenseesiedlung.

Es sprechen:

  • Schüler der Immanuel Kant Schule, die das Schicksal von Adam Helker recherchiert haben
  • Susanne Lohr. Lehrerin für Geschichte am IKS

Anschließend ist Empfang im Rathaus durch Oberbürgermeister Burkhardt

 

 

Für die Initiative Stolpersteine Rüsselsheim,
der Sprecher Pfr. Andreas Jung, Böllenseeplatz 13, 65428 Rüsselsheim, Tel 63738

e-mail: a.jung.martinsgem.ruesselheim@ekhn-net.de