25.01.15: Ausstellungseröffnung Legalisierter Raub

E i n l a d u n g


Ausstellung “Legalisierter Raub. Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945”
im Stadt- u. Industriemuseum Rüsselsheim vom 27.01. – 19.04.2015

Ausstellungseröffnung am Sonntag, 25.01.15 um 13.oo Uhr

Im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim wird die renommierte Wanderausstellung

„Legalisierter Raub. Der Fiskus und die  Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945“

des Fritz Bauer Instituts und des Hessischen Rundfunks gezeigt. Die Ausstellung wird am Sonntag, dem 25. Januar 2015 um 13:00 Uhr eröffnet und dauert bis zum 19. April 2015.

Der Förderverein beteiligt sich im Rahmen des umfangreichen Beiprogramms mit regionalem Bezug mit zwei Veranstaltungen. Einer Führung auf dem Jüdischen Friedhof in Groß-Gerau, Theodor-Heuss-Straße, am 12. Februar 2015 um 14:30 Uhr mit dem Thema „Jüdische Schicksale aus dem Blickwinkel einer jungen Einwanderungsgesellschaft.“

Und in der ehemaligen Landsynagoge in Riedstadt-Erfelden, Neugasse 43, zeigen wir am 13. März 2015 um 19:30 Uhr den Film „Nicht ganz koscher“ mit anschließender Diskussion mit der anwesenden Regisseurin Ruth Olshan.